Vorschau:

Termine 2019

 

REDO / HERITAGE

Gastspiel von Shailesh Bahoran und Redouan Ait Chitt im Rahmen von „eigenARTig“ - Tanz für alle

 

Bereits während des Festivals “eigenARTig” im April 2018 begeisterte der Breakdancer Redouan „Redo“ Ait Chitt das Bremer Publikum. Sein Duett „Stepping Stones“, für das er vom Direktor des Scapino Balletts Rotterdam Ed Wubbe gecoacht wurde, erzählte die Geschichte einer innigen Freundschaft. Am 16. März ist der Tänzer nun erneut im Theater Bremen zu sehen. Im Rahmen eines Doppelabends zeigt er gemeinsam mit Shailesh Bahoran die Soli „Redo“ und „Heritage“.

 

Bei seiner Geburt stand es für Redouan Ait Chitt bereits 0 : 6. Ohne dass es einen medizinischen Grund dafür gäbe, zeigt sein Körper einige Besonderheiten. Sein rechter Arm ist verkürzt und hat kein Ellenbogengelenk. Er hat drei Finger an der linken und nur zwei an der rechten Hand. Seine rechte Hüfte fehlt, sein rechtes Bein ist zu kurz und Chitt läuft mit der Hilfe einer Prothese. Doch er glaubt nicht an Grenzen. Oder an Ausreden. Er glaubt an sich selbst und wurde zu einem erfolgreichen Breakdancer. REDO, choreografiert von Shailesh Bahoran, ist ein Tanzsolo über unermessliche Willenskraft und Disziplin. Darüber, dass niemand entscheiden kann, wo die Beschränkungen eines anderen liegen und wie diese aufhören, eine Rolle zu spielen. Über einen langen Weg mit Höhen und Tiefen, auf dem man selbst sein größter Gegner ist.

 

Shailesh Bahoran sucht in HERITAGE nach seiner Herkunft. Sind die Antworten auf seine Fragen in Indien verborgen? Oder in Suriname? Oder in den Geschichten seiner Vorfahren? Bahoran forscht danach auf seine eigene Art mittels Breakdance und Popping.

 

REDO: Konzept / Regie: Shailesh Bahoran | Choreografie: Redouan Ait Chitt & Shailesh Bahoran | Musik / Komposition: Rik Ronner | Lichtdesign: Mike den Ottenlander | Visuals: Shueti | Produktion: Kayan Tang | Dank an: Leo Spreksel.

 

HERITAGE: Konzept / Regie / Choreografie / Tanz: Shailesh Bahoran | Lichtdesign: Peter Lemmers | Diese Produktion wurde ermöglicht von Korzo, Spin off, ISH from Performing Arts Fund.

 

Die Veranstaltungen finden im Rahmen von „eigenARTig – Tanz für alle“ statt. Gefördert von Aktion Mensch.

 

Vorstellung: Samstag, 16. März 2019, 20:00 Uhr

Ort: Theater Bremen, Kleines Haus, Goetheplatz 1-3, 28203 Bremen

 

Tickets: 19,- € / 9,- €. Fon +49 (0)421 3653333, E-Mail: kasse@theaterbremen.de | Öffnungszeiten Kasse: Mo-Fr, 11:00-18:00 Uhr und Sa, 11:00-14:00 Uhr. Die Abendkasse öffnet im Theater am Goetheplatz 45 Minuten und in den anderen Spielstätten 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

 

Training und Kurse:

Weitere Kurse:

 

Jeden Freitag von 15h bis 17h gibt es ein mixed-abled Tanz- und Bühnentraining für Laien und  Profis im tanzwerk Bremen.

 

Anmeldung unter: infos@tanzbarbremen.de

tanzbar_bremen e.V.

Buntentorsteinweg 168
D-28201 Bremen


infos@tanzbarbremen.de

 

fon: 0049-421-51429745

 

facebook tanzbar_bremen

 

Projekt KompeTanz

Buntentorsteinweg 168
D-28201 Bremen


infos@kompetanzbremen.de

 

fon: 0049-421-51429745

Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen:

„Inklusion bewegt Deutschland“, so lautet mein Motto als Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen. Was passt besser zu diesem Motto als ein inklusives Team, das Menschen mit Behinderungen durch Tanz und Bewegung auf die Herausforderungen des Arbeitsmarktes vorbereitet. Ich wünsche der „tanzbar_bremen“ und ihrem Projekt KompeTanz weiterhin viel Erfolg! 

Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen:

„Das Projekt stößt bereits auf bundesweites Interesse, da die Integration von Menschen mit Behinderungen in kreativen Berufen nach wie vor eine Ausnahme ist. Wenn das Modellvorhaben erfolgreich ist und wirtschaftlich tragfähig, kann daraus ein Integrationsprojekt mit Vorzeigecharakter werden.“