tanzbar_bremen & steptext dance project laden am 22. und 23. Oktober ein zu „DIE HELLEN TAGE“ -  zwei generationsübergreifenden Tagen in der Schwankhalle,  bei denen der Austausch durch Hören, Sehen und Reden im Mittelpunkt steht.

 

Erstmals aufgeführt wird „die letzte fris(s)t“,ein Stück der freien Theatergruppe ‚Die Befristeten‘.

Acht BremerInnen zwischen 60 und 80 Jahren zeigen in einer szenischen Collage absurde, fantastische und tragische Momente zwischen Leben und Tod.

die letzte fris(s)t

szenische collage zum tod

 

stell dir vor...wenn dies eines tages...aufhörte (s.beckett)

stell dir das leben nach detod vor stell dir vor du hast nur noch 10 minuten stell dir

vor du bist eine figur aus einem roman und diese figur stirbt und bekommt eine

2. chance stell dir vor du packst deinen koffer für die letzte reise stell dir vor

 

Entstanden ist ein Bilderbogen, der sich dem Thema assoziativ annähert. 8

BremerInnen zwischen 60 und 80 Jahren zeigen in einer szenischen Collage absurde,

fantastische und tragischeMomente zwischen Leben und Tod.

KünstlerischLeitung:Lea SchreiberAssistenz: Laura Schiefer-Müller

 

Von und mit:

Sonja Aßling, Rita Behrens, Angelika Freysoldt, Margret Hehmsoth, Dietrich Quadt, Marion Reiners, Gerda Smorra, Rosemarie Weidanz

 

Premiere: Mittwoch 22.Oktober 20Uhr

weitere Vorstellung: Donnerstag 23. Oktober 20Uhr

 

An beiden Nachmittagen zwischen 16 und 18 Uhr gibt es außerdem die Gelegenheit zu generationsübergreifendem Austausch bei Kaffee, Kuchen & Anekdoten im offenen Lesecafé, bei dem am 22.10. auch eine Gebärdendolmetscherin anwesend sein wird.  Und wer sich am Donnerstag dem 23.10. um 16 Uhr oder 18 Uhr  in der Schwankhalle einfindet, der wird mit ‚förwandla belohnt, der Werkschaupräsentation eines Duettes zweier ungleicher Frauen.

 

Choreographiert wurde förwandla von Corinna Mindt in Zusammenarbeit mit den Darstellerinnen Wiebke Plett und Neele Buchholz. Die Präsentation dauert ca. 20 Minuten, der Eintritt ist frei.

 

Terminübersicht:

 

22.10.2014

16 – 18 Uhr-  offenes Lesecafé mit Gebärdendolmetscherin, Eintritt frei

20 Uhr - „die letzte fris(s)t“

 

23.10.2014    

16 – 18 Uhr -  offenes Lesecafé, Eintritt frei

16 Uhr - „förwandla“ Werkschau, Eintritt frei

18 Uhr- „förwandla“ Werkschau, Eintritt frei

20 Uhr- „die letzte fris(s)t“

 

Programmgestaltung:tanzbar_bremen I I Licht: André Röhr I Fotos: Daniela Buchholz - Ahoi Fotografie, , Sabina Mak  I Produktion: tanzbar_bremen / steptext dance project

 

Gefördert von:

tanzbar_bremen e.V.

Buntentorsteinweg 168
D-28201 Bremen


infos@tanzbarbremen.de

 

fon: 0049-421-51429745

 

facebook tanzbar_bremen

 

Projekt KompeTanz

Buntentorsteinweg 168
D-28201 Bremen


infos@kompetanzbremen.de

 

fon: 0049-421-51429745

Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen:

„Inklusion bewegt Deutschland“, so lautet mein Motto als Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen. Was passt besser zu diesem Motto als ein inklusives Team, das Menschen mit Behinderungen durch Tanz und Bewegung auf die Herausforderungen des Arbeitsmarktes vorbereitet. Ich wünsche der „tanzbar_bremen“ und ihrem Projekt KompeTanz weiterhin viel Erfolg! 

Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen:

„Das Projekt stößt bereits auf bundesweites Interesse, da die Integration von Menschen mit Behinderungen in kreativen Berufen nach wie vor eine Ausnahme ist. Wenn das Modellvorhaben erfolgreich ist und wirtschaftlich tragfähig, kann daraus ein Integrationsprojekt mit Vorzeigecharakter werden.“